Kooperations-
partner:
MBW
Presse > Aktuelles > Nachrichten

28.08.2012 12:32

Genuss für Feinschmecker: Braumalz-Spaghetti mit Tomaten-Spinat

Bild von Margret Tauscher.

Etwas ganz Neues haben sich die Brauer mit Leib und Seele für alle Genießer einfallen lassen. Dieses Mal ist es keine Bierspezialität, sondern außergewöhnliche Nudeln: Braumalz-Spaghetti. Die Spaghetti werden nach traditioneller, handwerklicher Art von einer kleinen Teigwaren-Manufaktur in Hohenlohe speziell für die BMLS gefertigt. Das Braumalz stammt aus Taubertäler Gerste.

 

Unser aktueller Rezeptvorschalg von Margret Tauscher (Brauerei und Gasthof Krone, Tettnang): Braumalz-Spahetti mit Tomatenspinat.

 

Braumalz-Spaghetti mit Tomatenspinat
(4 Personen)

Zutaten und Zubereitung

320 g Spaghetti

Spaghetti in Salzwasser bissfest (al dente) kochen

  • 400 g Blattspinat

Spinat blanchieren

  • 3 El Olivenöl
  • 3 El getrocknete Tomaten, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3 Sardellenfilets, zerrieben
  • 2 El Schalotten, gewürfelt 
  • 5 Tomaten, entkernt und gewürfelt
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml dunkles oder bernsteinfarbenes Bier
    Unser Tipp:
    Verwenden Sie dunkles oder bernsteinfarbenes Bier. Die Karamellnoten vom dunklen Malz machen das Gericht rund. Auch ein Hefeweizen eignet sich gut - der fruchtige Geschmack verleiht dem Gericht eine leichte Frische. Pils eignet sich weniger zum Kochen - durch die höhere Hopfengabe im Pils wird das Gericht gern bitter und herb im Geschmack.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Getrocknete Tomaten, Knoblauchzehen, Sardellenfilets und Schalotten bei milder Hitze anschwitzen. Dann den blanchierten Spinat und gewürfelte Tomaten zugeben und gut anbrutzeln (Hitze erhöhen).
Mit Gemüsebrühe und Bier ablöschen und bei mittlerer Hitze noch etwas köcheln lassen. Der Tomatenspinat sollte aber noch gut feucht sein.

  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Zucker

Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken.

Unser Profi-Tipp:
Nur Mut - die Prise Zucker betont den Geschmack der Tomaten noch einmal ganz besonders.  
Für mehr Pepp nehmen sie statt dem Pfeffer einfach etwas Chili zum Würzen – hier aber zurückhaltend nachwürzen.



Spaghetti  in großen tiefen Teller anrichten

Tomatenspinat darübergeben und mit geraspeltem Provolone (alternativ Pecorino) ausgarnieren.

 

 

Wir wünschen Guten Appetit!

Zurück