Kooperations-
partner:
MBW
Presse > Aktuelles > Nachrichten

26.08.2009 00:00

Zum Finale von SWR Pfännle geht's am 27. September nach Tettnang

Das Geheimnis ist einfach: In die Pfanne der Tettnanger Gastronomen kommt nur, was rund um Tettnang angebaut oder aufgezogen wird. Dabei kommen einerseits Klassiker zu neuen Ehren, andererseits aber auch vollkommen neue Zubereitungsideen für beliebte Grundprodukte auf die Küchentheke. Beim Schaukochen auf der Pfännle-Bühne bleibt kein Geheimnis ungelüftet. SWR1-Moderatorin Petra Klein und SWR-Fernsehmoderator Thomas Miltner schauen den Köchen nicht nur über die Schulter, sondern genau auf die Finger. Richtig gut schmecken soll es bei SWR1 Pfännle auch den kleinen Gästen und deshalb bekommen sie ein speziell für sie kreiertes Kindergericht aufgetischt, das nicht Schnitzel mit Pommes, Spätzle mit Soße oder Hamburger heißt. Leckereien und Köstlichkeiten wie Kürbisrahmsüppchen, Rehmedaillons, Schwäbischer „Trifle“, Maultäschle in Eigenkreation, Saibling auf Apfelschaumkraut, verschiedene Forellenvariationen und Bodenseefelchen oder Brombeerparfait klingen ehute schon wie ein kulinarisches Feuerwerk. Dazu passt eine ebenso außergewöhnliche wie regionale Spezialität: das Original-Pfännle-Bier aus dem Bierkeller der Kronenbraurei Tettnang. "23.04 - das Jahrgangsbier" heißt das Bier und ist offizielles Pfännle Bier. Es wird von den Brauern mit Leib und Seele, einer Kooperation von neun inhabergeführten Familienbrauereien in Baden-Württemberg traditionell am 23. April, dem Tag des deutschen Bieres eingebraut und bekommt dann 120 Tage Zeit zum zu seiner vollen Geschmacksfülle zu reifen. Das ist doppelt so lange wie bei andern handwerklich gebrauten Bierspezialitäten und um ein Vielfaches länger als bei den so genannten "Fernsehbieren". Auch die Tettnanger Kronenbrauerei zählt zu den Brauern mit Leib und Seele und hat für das Original-Pfännle-bier nur bester Tettnanger Aromahopfen und würziges Gerstenmalz verwendet. "Das verleihen dieser außergewöhnlichen Bierspezialität ihren ganz besonderen Geschmack," verspricht Fritz Tauscher jun., einer der Brauereichefs. Eines ist klar: Bierkenner und (Bier-)Genießer sollten sich dieses nicht entgehen lassen - kräftig-würzig ist es ein idealer Begleiter zu all den Köstlichkeiten, die's in Tettnang zu genießen gibt. Übrigens: 23.04 - das Jahrgangsbier gibt's jedes Jahr - aber immer nur in limierter Menge; probieren lohnt sich! Übrigens, während die Großen auf der Gastronomiemeile flanieren und probieren, sorgt das eigens kreierte Tettnanger Kinderprogramm bei den kleinen Gästen für beste Unterhaltung. Vom Kindertheater mit Bernhard Morgenstern, Kinderschminken, Steine schleifen und basteln über Kinder- und Kostümführungen im Schloss ist für jeden etwas dabei. Und wer sich über die regionalen Schmankerln informieren möchte, sollte beim großen Bauernmarkt einen Zwischenstopp einplanen. Hier gibt's frisches Obst, knackiges Gemüse, Tettnanger Brot und Pralinen, selbstgemachte Säfte, Honig und Marmelade, Tettnanger Käse, Obst vom Bodensee und Produkte rund um den Hopfen - all dies kann bei SWR Pfännle übrigens auch gekauft werden. Wir wünschen schon heute guten Hunger und beste Unterhaltung! Bis bald in Tettnang!

Zurück