Kooperations-
partner:
MBW
Presse > Aktuelles > Nachrichten

16.10.2007 00:00

Radiomann und Bier-Gastronomen erhalten Förderpreis Bierkultur

Bier ist mehr als nur ein Getränk oder ein Nahrungsmittel. Bier ist Kultur für Leib und Seele. Dazu gehört die Kunst des Bierbrauens, die Kunst des Genießens und natürlich die Traditionen des Feierns und Festens. Mit dem Förderpreis Bierkultur zeichnen die Brauer mit Leib und Seele seit 2001 in regelmäßigen Abständen Initiativen, Projekte oder Aktionen aus, die sich dafür einsetzen, die Bierkultur in Deutschland auf besondere Weise zu bewahren und zu fördern. Der Förderpreis Bierkultur ist mit € 1.000 dotiert und wurde nun im Rahmen einer Feierstunde im Brauereigasthof der Kronenbrauerei Schimpf in Neustetten-Remmingsheim an die Preisträger verliehen. Gastgeber Alfred Schimpf und Ulrich Kumpf, der Sprecher der Brauerkooperation, stellten die Inhalte und Geschichte des Förderpreises Bierkultur vor.In den Reigen der bisherigen Preisträger, der von Inhabern eines Bierclubs, Politikern, Buchverlegern und Redakteuren und Bierprofessoren reicht, reihen sich nun drei weitere Förderer der Bierkultur ein.   In seiner Laudatio auf den Preisträger Christoph Mohr vom SWR hob Dr. Ullrich Heyse, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Brauwelt“, die besondere Leistung Mohrs für die Vermarktung regionaler Spezialitäten hervor. Mohr hat vor zehn Jahren die regionale Genießertour „SWR Pfännle“ ins Leben gerufen. Seither präsentiert der Sender medienwirksam an vier Samstagen im September regionale Gastronomie und regionale Erzeuger in wechselnden Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg. Unter der Philosophie „radikal regional“ erleben die vielen Besucher ein attraktives Live-Programm rund um echte Spezialitäten aus dem „Ländle“. Statt Pommes, Pizza oder Gyros kommen bei den Pfännle Veranstaltungen nur Zutaten auf den Tisch, die aus der jeweiligen Region kommen Veranstaltungen. Regionale Bierspezialitäten gehören selbstverständlich auch dazu. Mit dieser Veranstaltungsreihe, die 2007 in ihr zehntes Jahr ging, hat sich Christoph Mohr zu einem Trendsetter für das Bewusstsein um regionale Erzeugnisse gemacht. Gleichzeitig ist Mohr auch Autor von regionalen Genuss- und Gastronomieführern. Für die Jury eine Leistung, Christoph Mohr den Förderpreis Bierkultur zuzuerkennen.Für Barbara Schreiber und Andreas Götz von „Ackermanns Kneipe und Bar in Stuttgart geht es ebenfalls um regionale Spezialitäten. Seit 1997 gibt es in der Bebelstrasse neben internationalen Bieren und Whiskeys auch eine große Auswahl an Bieren regionaler Brauereien. Hinzu kommt noch eine jeweils wechselnde regionale Bierspezialität des Monats.So erhalten die Stammgäste und immer wieder neuen Gäste einen abwechslungsreichen Einblick in die interessante Biervielfalt. Jurymitglied Dr. Brigitta Hüttche, Geschäftsführerin der Marketing Gesellschaft Baden-Württemberg stellte in ihre Laudatio auf die Preisträger die hohe Kreativität und die intensive regionale Verbundenheit der beiden Gastronomen in den Mittelpunkt. Der Erfolg von Ackermanns zeigt, dass sich Gastronomie auch heute noch regional verwurzelt zum Mittelpunkt vieler Stammtische und Stammgäste entwickeln kann. Für die Förderung der regionalen Gastronomiekultur erhielten die Betreiber von Ackermanns den Förderpreis Bierkultur.     Der Förderpreis Bierkultur wird jährlich auasgeschreiben.Interessenten können sich schon jetzt für 2008 bewerben bei: Die Brauer mit Leib und Seele-Geschäftsstelle-Im Breitloh 1374523 Schwäbisch Hall Tel.:     0791/ 4 74 41Fax:    0791/ 4 74 42E-mail:           info@die-brauer-mit-leib-und-seele.deInternet:          www.die-brauer-mit-leib-und-seele.de

Zurück