Kooperations-
partner:
MBW
Presse > Aktuelles > Nachrichten

12.07.2007 00:00

Brauer mit Leib und Seele treten dem Aktionsbündnis „mein nein“ bei

Die Aktion „mein nein“ ist eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Organisatoren und Verbände der Diözese Rottenburg Stuttgart und des Aktionsbündnisses Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg. Auf der Aktionsplattform www.mein-nein.de kann sich jeder bei einer ungewöhnlichen Liste eintragen. Das Wort „Nein“ im Schriftzug „mein nein“ ist aus lauter einzelnen Pixeln – in diesem Fall einzelne quadratische Punkte – gestaltet. Jeder weiße Fleck in diesem NEIN steht für ein Statement zum Thema Gentechnik. Jeden grünen Fleck kann man klicken und seine Meinung abgeben. Dieses Nein soll ein gesellschaftliches Bekenntnis und ein klares Signal unterschiedlichster gesellschaftlicher Gruppen für die Ernährungsindustrie und die politisch Verantwortlichen in Berlin sein, dass Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung sagen nein zu Genfood im eigenen Haushalt. Viele Prominente haben sich auf der Internetseite von www.mein-nein.de schon zu gentechnikfreien Lebensmitteln bekannt; die Fernsehköche Vincent Klink und Sarah Wiener gehören genauso zu diesen Promis wie die A-capella-Gruppe „Die Füenf“ aus Ludwigsburg. Bis Ende 2007 sollen so mindestens 100 000 Einträge bundesweit gesammelt werden. Genfood hat viele Folgen – für die Gesundheit, die Umwelt und Entwicklungsländer, für Landwirte, die bislang gentechnikfrei produzieren oder Bio-Landbau betreiben. Die Brauer mit Leib und Seele sprechen sich vehement gegen gentechnisch verändertes Saatgut aus und haben parallel zur Aktion „mein nein“ eine eigene Unterschriften-Kampagne gestartet, die ebenfalls an die verantwortlichen Politiker in Berlin übergeben werden wird. Jede überzeugte Stimme ist wichtig, denn Gentechnik geht nicht nur uns, sondern auch alle künftige Generationen etwas an. Details zu den Argumenten der Brauer mit Leib und Seele finden Sie unter: Http://www.ggtb.de/Aktionen/ohneGentechnik.php Sie möchten einen Kommentar abgeben? Dan klicken SIe einfach hier: http://www.ggtb.de/Presse/Detail.php?id=355XZ9AD171PVR799663T33Z42Z972EE3F4F4D7

Zurück