Kooperations-
partner:
MBW
Presse > Aktuelles > Nachrichten

15.06.2007 00:00

Slowfoodmesse - Regionale Verantwortung aus der Sudpfanne

In einem Markt, der immer stärker polarisiert zwischen global und regional, zwischen industrieller Herstellung und handwerklicherr Fertigung, zwischen wachsender Annonymität und Uniformität und Persönlichkeit und Individualisierung setzen die Brauer mit Leib und Seele seit dem Jahr 2000 auf eine klare Profilierung und unverwechselbare Orientierung für den Verbraucher. Aus der Region für die Region heißt das Motto, das durch zehn Grundsätze verankert ist, an die jede Partnerbrauerei kompromißlos gebunden ist. Wenn die Brauer mit Leib und Seele die Frage nach „10% oder 100%“ stellen verbirgt sich dahinter ein klares Bekenntnis. Denn zum Brauen werden ausschließlich 100% Rohstoffe aus kontrolliertem integriertem Anbau von Landwirten aus Baden-Württemberg verwendet. Die Kooperation ist inzwischen größter Abnehmer von Braugetreide, das nach dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg erzeugt wird. Ein Umstand der die enge Verbindung zu den regionalen Erzeugern zeigt. Den eigenen Hopfengarten der Brauer mit Leib und Seele können Interessierte am Hpfenwanderpfad in Tettnang besuchen.   Die Verantwortung des Inhabers für das Familienunternehmen ist für einen Brauer mit Leib und Seele wichtiger als „shareholder value“. Und in der Frage des Einkaufs, zählen persönliche Verbindungen und Vertrauen mehr als das Ergebnis einer Internetauktion, bei der ein Lieferant bis zum letzten Tropfen ausgequetscht wird.In den zehn Brauhäusern der Kooperationspartner sind über 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigt und werden rund 90 verschiedene Bierspezalitäten handwerlich, auf tradionelle Weise gebraut. „Wir haben unsere Betriebe in der Region, beschäftigen Mitarbeiter aus der Region, vergeben Aufträge in die Region und leben von den Bierfreunden in der Region. Daraus ergibt sich unser Teil an Verantwortung für die Region“, so Ulrich Kumpf, der Sprecher der Brauer mit Leib und Seele. Nach diesem Wertesystem betreiben die Brauer mit Leib und Seele Ihre Brauereien und stellen sich bewusst auch gegen die „Geiz ist geil-Mentalität“. Schnell produzierte Biere, die durch Kurzzeiterhitzung haltbar gemacht werden, haben in den Brauhäusern keine Chance.  „Zeit“ ist für einen Brauer mit Leib und Seele der fünfte Rohstoff, der seine Biere zusätzlich auszeichnet. Nachzulesen unter dem vierten von zehn Grundsätzen. Die Überschrift „14 oder 40? “, bezieht sich auf die Reifezeit und mündet in die Aussage: „Gut Bier muss Weile haben!“. Als Erfolgsgeschichte besonderer Art, lobte Minister Peter Hauk die Kooperation während der Präsentation der neuen Bierdeckelserie auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest 2006: „Mit ihrer konsequenten und verlässlichen Orientierung an Qualität, Region und Herkunft sind die Brauer mit Leib und Seele auf dem besten Weg zu einem Markenartikel für Baden-Württemberg zu werden“ würdigt der Minister die Ziele und Aktivitäten.

Zurück